Mein Apfel­ku­chen

Unbe­zahl­te Werbung.

Mein Apfel­ku­chen geht ganz ein­fach und ist schnell gemacht. Durch die Zuga­be von Raps­öl ist er gesün­der, als mit But­ter zubereitet. 

Für 12 Stücke.

Zuta­ten

  • 4 säu­er­li­che Äpfel (ca. 800g ), z.B. Boskoop
  • 2 Päck­chen Vanil­le­zu­cker (mit ech­ter Vanille)
  • 1 Zitro­ne
  • 3 Eier Grö­ße M
  • 100g fei­ner Haushaltszucker
  • 1 Mes­ser­spit­ze Salz
  • 120g Wei­zen­mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 6 EL Rapsöl
  • 30g But­ter
  • Fett für die Form
  • Puder­zu­cker zum Bestreuen

Zube­rei­tung

  1. Die Äpfel waschen, schä­len, vier­teln und in fei­ne Spal­ten schneiden.
  2. Zitro­ne aus­pres­sen, Zitro­nen­saft mit Vanil­le­zu­cker mischen und die Apfel­spal­ten damit beträu­feln, öfters umrüh­ren, damit die Apfel­spal­ten nicht braun werden.
  3. Die Eier in eine Rühr­schüs­sel schla­gen, Zucker, Salz zufü­gen und mit dem Hand­rühr­ge­rät schau­mig rüh­ren. Mehl mit Back­pul­ver ver­mi­schen und nach und nach mit dem Hand­rühr­ge­rät ein­rüh­ren, danach das Öl schnell und kräf­tig dazurühren.
  4. Back­ofen auf 200g Ober-/Um­terhit­ze vorheizen.
  5. Spring­form (26–28cm) aus­fet­ten und mit dem Teig füllen.
  6. Apfel­spal­ten so auf dem Teig ver­tei­len, daß der Teig ganz bedeckt ist.
  7. Auf mitt­le­rer Schie­ne im Back­ofen 1 Stun­de backen. Der Apfel­ku­chen ist fer­tig, wenn der zwi­schen den Apfel­spal­ten “her­vor­ge­schlupf­te” Teig gold­braun geba­cken sind.
  8. Kuchen aus der Form auf eine Kuchen­plat­te stürzen.
  9. But­ter in einem But­ter­pfänn­chen lang­sam zer­las­sen, den Kuchen damit bestrei­chen und mit Puder­zu­cker betreuen.

ABONNIEREN SIE MEINEN NEWSLETTER

Erhalten Sie Infos zu gesunder Ernährung, neuen Rezepten und Veranstaltungen. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen