Apfel-Muf­fins

Unbe­zahl­te Werbung.

Apfel­muf­fins sind super saf­tig und schme­cken ein­fach nur lecker. Sie sind schnell gemacht und schme­cken Groß und Klein.

Rezept ür 12 Muffins

Zuta­ten

  • 500g Äpfel (ca. 350–400g geputzt)
  • 1 Zitro­ne
  • 2 Päck­chen Borbon-Vanillezucker
  • 3 Eier (L)
  • 100g Zucker
  • 1 Pri­se Salz
  • 120g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 6 EL Rapsöl
  • 2 EL Butter
  • But­ter zum Fetten

Zube­rei­tung

  1. Back­ofen auf 195 Grad Ober-/Un­ter­hit­ze vorheizen.
  2. Zitro­ne aus­pres­sen. Äpfel waschen, schä­len, Kern­ge­häu­se ent­fer­nen, in fei­ne Spal­ten schnei­den, Äpfel sofort mit Zitro­nen­saft und dem Vanil­le­zu­cker in einer Schüs­sel mischen.
  3. Eier mit Zucker und Salz mit dem Hand­rühr­ge­rät schau­mig schla­gen. Mehl mit Back­pul­ver gut ver­mi­schen und nach und nach zuge­ben. Das Raps­öl schnell dazu­ge­ben und gut verrühren.
  4. Muf­fin­s­form gut mit But­ter ein­fet­ten und zu 2/3 tel mit dem Teig befül­len. Die Apfel­stü­cke in die ein­zel­nen For­men ver­tei­len, so dass der Teig fast bedeckt ist.
  5. Muff­in­form in den Back­ofen auf mitt­le­rer Schie­ne ca. 40 Minu­ten backen. Die Muf­fins sind fer­tig, wenn die Teig­spit­zen gold­braun geba­cken sind.
  6. Die But­ter zer­las­sen, die Muf­fins damit bestrei­chen und mit Puder­zu­cker bestreuen.

Dru­cken

ABONNIEREN SIE MEINEN NEWSLETTER

Erhalten Sie Infos zu gesunder Ernährung, neuen Rezepten und Veranstaltungen. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen