See­teu­fel­me­dail­lons mit gebra­te­nem Chi­co­rée und Paprikasauce

Unbe­zahl­te Werbung

Das ist ein ein­fa­ches, schnel­les und ganz lecke­res Fisch­ge­richt mit einer aro­ma­ti­schen Papri­ka-/Sa­fran­sauce und Brat­kar­tof­feln. Die Sau­ce ist auch ide­al zum Vor­ko­chen, ein­fach kurz vor dem Ser­vie­ren noch­mals aufwärmen.

See­teu­fel hat ein fes­tes wei­ßes, mage­res Fleisch, einen fei­nen Krus­ten­tier­ge­schmack und ist prak­tisch grätenfrei. 

Für 4 Personen

Zuta­ten

See­teu­fel:

  1. 4 See­teu­fel-Medal­li­ons (küchen­fer­tig)
  2. 20–30g But­ter
  3. Filets einer 1/2 Zitrone 
  4.  Salz, Pfeffer
Papri­ka­sauce:
  • 3 ver­schie­den­far­bi­ge Papri­ka (geschält)
  • 1 Lauch­stan­ge
  • 2 EL Olivenöl 
  • 40g But­ter
  • Salz, Pfef­fer, eine Pri­se Zucker
  • 1 MS Safranfäden
  • 2 cl Noil­ly Prat
  • 250 ml Geflü­gel­font (Glas oder selbstgekocht)
  • 1 TL frisch gepress­ter Zitronensaft

Brat­kar­tof­feln:

  • 4 gro­ße gekoch­te Kar­tof­feln vom Vortag
  • Salz, Pfef­fer, Papri­ka­pul­ver edelsüß
  • Reich­lich But­ter­schmalz zum Ausbacken

Chi­co­rée:

  • 4 Kol­ben Chicorée 
  • Salz, Pfef­fer
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Oli­ven­öl

Zube­rei­tung

Papri­ka­sauce:

  1. Lauch waschen, tro­cken tup­fen und fein schnei­den. Die geschäl­ten Papri­ka ent­fer­nen und in fei­ne Wür­fel schneiden.
  2. Safran­fä­den in etwas lau­war­mem Was­ser einweichen.
  3. In einem Topf Oli­ven­öl und 20g But­ter erhit­zen und das  Gemü­se mit etwas Salz, Pfef­fer und Zucker farb­los anschwit­zen. Mit Nol­ly Prat und Geflü­gel­fond ablö­schen und die Safran­fä­den mit dem Ein­weich­was­ser zuge­ben. Das Gan­ze auf höchs­ter Herd­stu­fe zügig ein­ko­chen las­sen, bis das Gemü­se gar ist (das geht rela­tiv schnell). Nun den Zitro­nen­saft, die rest­li­che But­ter zuge­ben und abschmecken.

Brat­kar­tof­feln:

  1. Kar­tof­feln schä­len und in Schei­ben schnei­den. Reich­lich But­ter­schmalz in einer Pfan­ne erhit­zen, die Kar­tof­feln mit Salz, Pfef­fer und Papri­ka­pul­ver wür­zen und sie auf bei­den Sei­ten gold­gelb ausbacken.
  2. Brat­kar­tof­feln auf Küchen­pa­pier abtrop­fen lassen.

Chi­co­rée:

  1. Das Gemü­se längs hal­bie­ren und den har­ten Mit­tel­keil weg­schnei­den. Oli­ven­öl in einer Pfan­ne erhit­zen und die Chi­co­rée­hälf­ten auf bei­den Sei­ten jeweils ca. 4 Minu­ten auf mitt­le­rer Hit­ze garen. 
  2. Peter­si­lie waschen, tro­cken tup­fen und fein schneiden.
  3. Mit Salz und Pfef­fer wür­zen und mit Peter­si­lie bestreuen.

Fisch­fi­lets:

  1. But­ter in einer Pfan­ne erhit­zen und die Filets von bei­den Sei­ten ca. 3–5 Minu­ten, je nach Dicke, auf mitt­le­rer Hit­ze braten.
  2. Zitro­nen­fi­lets zuge­ben, kurz zie­hen las­sen und die Pfan­ne vom Herd nehmen.

Anrech­nung:

Sos­se noch­mals erwär­men. Fisch­fi­lets auf Tel­ler ver­tei­len und jeweils mit etwas Zitro­nen­but­ter (von der Pfan­ne) beträu­feln, Brat­kar­tof­feln und Chi­co­rée auf die Tel­ler geben und mit der Papri­ka­so­ße servieren.

Dru­cken

ABONNIEREN SIE MEINEN NEWSLETTER

Erhalten Sie Infos zu gesunder Ernährung, neuen Rezepten und Veranstaltungen. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen