Zuc­chi­ni-Fri­ka­del­len mit Joghurt-Dip und Tomatensalat

Die lecke­ren und saf­ti­gen Zuc­chi­ni-Fri­ka­del­len sind schnell gemacht. Sie schme­cken sowohl frisch gebra­ten warm, aber auch in kal­tem Zustand sehr gut und kön­nen so auch z.B. zur Schu­le oder Arbeit mit­ge­nom­men wer­den. Sozu­sa­gen der per­fek­te Snack für unter­wegs. Zum Bei­spiel ein­ge­legt in einem Bröt­chen, mit Senf oder Toma­ten­mark bestri­chen, mit einem Salat­blatt und Toma­ten­schei­ben belegt oder  zusam­men mit einem Joghurt-Dip und Roh­kost (Paprika‑, Gur­ken­strei­fen, Radies­chen, Coc­tail­to­ma­ten usw.).

Unbe­zahl­te Werbung.

Ergibt ca. 8–9 Fri­ka­del­len (je nach Größe).

Zuta­ten

Zuc­chi­ni-Fri­ka­del­len:

  • 400g Zuc­chi­ni
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 gro­ße Zwie­bel (110g)
  • 1 EL Mehl
  • 8 gehäuf­te EL Vollkorn-Semmelbrösel
  • 1 Ei (Grö­ße L)
  • 50g gerie­be­ner Parmesan
  • Raps­öl
  • Salz, Pfef­fer

Joghurt:

  • 250g grie­chi­scher Joghurt
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1/2 Früh­lings­zwie­bel
  • Salz, Pfef­fer, Sumach

Toma­ten­sa­lat:

  • 300g Coc­tail­to­ma­ten
  • 1/2 Früh­lings­zwie­bel
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 3 EL kalt­ge­press­tes Olivenöl
  • Salz, Pfef­fer
  • 5 Sti­le Basilikum

Zube­rei­tung

  1. Zuc­chi­ni waschen, put­zen, grob ras­peln, mit 1 EL Salz mischen und in einem Sieb über einer Schüs­sel ca. 30 Min. Was­ser zie­hen lassen.
  2. Früh­lings­zwie­bel put­zen und waschen, fein schnei­den. Schnitt­lauch und Peter­si­lie waschen, tro­cken tup­fen und fein schnei­den. Die Hälf­te des geschnit­te­nen Schnitt­lauchs und der Früh­lings­zwie­bel zur Sei­te legen.
  3. Mit Hil­fe eines sau­be­ren Geschirr- oder Pas­sier­tuchs die Zuc­ci­ni­ras­pel gut ausdrücken.
  4. Zwie­bel abzie­hen, wür­feln und in Raps­öl gla­sig düns­ten, abküh­len lassen.
  5. In einer Schüs­sel Zuc­chi­ni­ras­pel, ange­düns­te­te Zwie­beln, Schnitt­lauch, Peter­si­lie, Mehl, Ei, Sem­mel­brö­sel, Salz, Pfef­fer, gerie­be­ner Par­me­san gut mischen, 15 Minu­ten ruhen lassen. 
  6. Toma­ten waschen, hal­bie­ren, Basi­li­kum waschen, klein schnei­den und zusam­men mit den Früh­lings­zwie­beln zu den Toma­ten geben. Ein Dres­sing aus Salz, Pfef­fer, Bal­sa­mi­coes­sig und Oli­ven­öl her­stel­len und mit den Toma­ten mischen. 
  7. Joghurt mit rest­li­chen Früh­lings­zwie­beln, Schnitt­lauch, Peter­si­lie Salz, Pfef­fer gut ver­men­gen, abschme­cken und mit Sum­ach und Schnitt­lauch­röll­chen bestreuen.
  8. Aus der Zuc­chi­ni-Fri­ka­del­len­mas­se Fri­ka­del­len in gewünsch­ter Grö­ße for­men und in Raps­öl oder But­ter­schmalz vor­sich­tig auf gerin­ger bis mitt­le­rer Hit­ze ca. 3 Minu­ten von jeder Sei­te aus­ba­cken (Vor­sicht, bei zu gro­ßer Hit­ze wer­den sie schnell zu dunkel).
  9. Fri­ka­del­len mit Joghurt-Dip und Toma­ten­sa­lat zusam­men servieren.

Dru­cken

ABONNIEREN SIE MEINEN NEWSLETTER

Erhalten Sie Infos zu gesunder Ernährung, neuen Rezepten und Veranstaltungen. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen