Vega­ner Bul­gur­sa­lat mit Roter Bete und geschmor­ten Möhren

Ent­hält unbe­zahl­te Werbung.

Die­ser vega­ne Salat macht echt was her. Die Zube­rei­tung dau­ert etwas, dafür kommt etwas ganz beson­de­res auf den Tisch. Die­se vega­ne Türm­chen machen satt, ste­cken vol­ler guter und gesun­der Zuta­ten und schme­cken sehr lecker. 

Für 4 Personen

Zuta­ten

  • 2 gro­ße, brei­te Knol­len Rote Bete (die gro­ße in etwa wie die Spei­se­rin­ge, in denen der Bul­gur­sa­lat ange­rich­tet wird)
  • 250ml pürier­te Tomaten
  • 2 Zwei­ge Ros­ma­rin, 5 Zwei­ge Thy­mi­an (gewa­schen)
  • 100g Bul­gur
  • 5 gro­ße, dicke Möh­ren (geschält, schräg in 3 Tei­le geschnit­ten und halbiert)
  • 1 EL geschro­te­ter Koriander
  • 200ml Gemü­se­fond
  • Salz, frisch gemah­le­ner Pfeffer
  • 3 EL Dattelsirup
  • 1,5 EL frisch gepress­ter Zitronensaft
  • Abge­rie­be­ne Scha­le und Saft von einer Bio-Limette
  • 1,5 ‑2 EL Man­goe­s­sig (alter­na­tiv Weißweinessig)
  • 1 gro­ße Knob­lauch­ze­he (abge­zo­gen und fei­ne Wür­fel geschnitten)
  • 1 gel­be Spitz­pa­pri­ka (gewa­schen, Kern­ge­häu­se ent­fernt und fein gewürfelt)
  • 15 g Schnitt­lauch (gewa­schen, in fei­ne Röll­chen geschnitten)
  • 1 Bund Peter­si­lie (gewa­schen, fein gehackt)
  • 1/2 rei­fe Man­go und 1/2 Papa­ya gewa­schen, geschält, in fei­ne Wür­fel geschnitten
  • 1 rote, mit­tel­schar­fe Pepe­ro­ni (ent­kernt und fein gewürfelt)
  • 1 dau­men­gro­ßes Stück fri­scher Ing­wer (geschält, ganz fein gewürfelt)
  • Ca. 50g wei­ßer Sesam
  • Raps­öl zum Braten
  • 11 EL kalt gepress­tes Olivenöl

Zube­rei­tung

  1. Back­ofen auf 200°C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Rote Bete gründ­lich waschen, mit Thy­mi­an und Ros­ma­rin­zwei­gen in eine Auf­lauf­form geben, mit Alu­fo­lie abde­cken und im Back­ofen ca. 90–120 Minu­ten backen, bis die Beten noch Biss haben, aber gar sind. Rote Bete aus der Folie neh­men und abküh­len lassen.
  2. Pürier­te Toma­ten in einem Topf auf­ko­chen, Bul­ger ein­rüh­ren und zud­ge­deckt bei kleins­ter Herd­stu­fe nach Packungs­bei­la­ge quel­len las­sen (meist ca. 20 Minuten).
  3. Möh­ren mit 2 EL Oli­ven­öl in einer gro­ßen Pfan­ne bei mitt­le­rer Hit­ze (das Öl darf nicht zu hoch erhitzt wer­den) von bei­den Sei­ten 6 Minu­ten anbra­ten. Geschro­te­ter Kori­an­der zuge­ben und mit dem Gemü­se­fond ablö­schen. Möh­ren wei­te­re 6–8 Minu­ten weich­düns­ten. 2 EL Dat­tel­si­rup zuge­ben und die Flüs­sig­keit ein­ko­chen las­sen. Möh­ren aus der Pfan­ne neh­men, abküh­len las­sen und danach in klei­ne Wür­fel schneiden.
  4. Essig mit Zitro­nen­saft, 5 EL Oli­ven­öl, 1 EL Dat­tel­si­rup, Salz und Pfef­fer ver­quir­len und in den Bul­ger ein­rüh­ren. Knob­lauch, Papri­ka­wür­fel, Schnitt­lauch und die Hälf­te der Peter­si­lie zum Bul­gur­sa­lat geben und gut vermengen.
  5. Salz, Pfef­fer, Limet­ten­saft, Limet­ten­scha­le, Pepe­ro­ni­wür­fel, Ing­wer  mit 4 EL Oli­ven­öl ver­rüh­ren. Man­go- und Papa­ya­wür­fel vor­sich­tig unterheben.
  6. Rote Bete schä­len, in ca. 1 cm dicke Schei­ben schnei­den. Die Sei­ten in Sesam wälzen.
  7. 4 Spei­se­rin­ge mit­tig auf den Tel­lern plat­zie­ren, zu 2/3tel mit dem Bul­gur­sa­lat fül­len und gut andrü­cken. Die Spei­se­rin­ge vor­sich­tig abzie­hen und je 1 Schei­be auf den Bul­gur­sa­lat legen. Möh­ren­wür­fel dar­auf ver­tei­len. Man­go-/Pa­pa­ya­sa­lat um die Türm­chen ver­tei­len und mit der rest­li­chen Peter­si­lie bestreut ser­vie­ren. Rest­li­ches Gemü­se, Bul­gur­sa­lat und Man­go-/Pa­pa­ya­sa­lat sepa­rat dazu reichen.

Dru­cken

ABONNIEREN SIE MEINEN NEWSLETTER

Erhalten Sie Infos zu gesunder Ernährung, neuen Rezepten und Veranstaltungen. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen