Kräu­terfläd­le

Die selbst­ge­rech­ten Kräu­terfläd­le mit einem Anteil an Voll­korn­mehl schme­cken von Natur aus kräf­tig, sät­ti­gen gut und pas­sen her­vor­ra­gend zu Gemü­se, wie z.B. Spar­gel. Ent­hält unbe­zahl­te Werbung.

 

Zuta­ten

  • 75g Wei­zen­voll­korn­mehl
  • 50g Wei­zen­mehl
  • 325ml Milch (1,5%)
  • 3 Früh­lings­zwie­beln
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz, Pfef­fer
  • 1 EL Rapsöl
  • Raps­öl zum Braten

Zube­rei­tung

  1. Mehl und Milch in einer Schüs­sel mit dem Schnee­be­sen glatt­rüh­ren und eine hal­be Stun­de ruhen lassen.
  2. 3 Eier mit Raps­öl, etwas Salz und Pfef­fer ver­quir­len und zum Mehl geben. Soll­ten sich dabei Klümp­chen gebil­det haben, den Teig durch ein Sieb streichen.
  3. Früh­lings­zwie­beln waschen, put­zen, das Wei­ße in fei­ne Wür­fel, das Grü­ne in fei­ne Strei­fen schneiden.
  4. Schnitt­lauch waschen und in fei­ne Röll­chen schneiden.
  5. Kräu­ter zum Pfann­ku­chenteig geben und gut unterrühren.
  6. Etwas Öl in eine klei­ne, beschich­te­te Pfan­ne geben, erhit­zen, ca. 1/8tel des Pfann­ku­chenteigs in die Pfan­ne gie­ßen und von bei­den Sei­ten einen gold­brau­nen Pfann­ku­chen backen. Nach­ein­an­der 7 dün­ne Pfann­ku­chen backen. 

ABONNIEREN SIE MEINEN NEWSLETTER

Erhalten Sie Infos zu gesunder Ernährung, neuen Rezepten und Veranstaltungen. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen